Die etwas andere Weihnachtsfeier

Im Main, im Fluss

Zu einer ‚etwas anderen Weihnachtfeier“ lädt die kath. Pfarrei St. Jakobus am Heiligen Abend um 24.00 Uhr ans Schwanheimer Mainufer ein.
„Unser Motto ist, dass wir zu einer ungewöhnlichen Zeit – eben um Mitternacht – in jedem Jahr an einen anderen ungewöhnlichen Ort einladen. Wir waren schon zwischen Hochhäusern im Heisenrath, bei den Fleckenbühlern, dem Baumarkt AS5 und dem Kobelt Zoo. In diesem Jahr wollen wir am neu gestalteten Schwanheimer Mainufer feiern“, sagt Pastoralreferent Hans-Peter Labonte.
Mit Liedern und nachdenklich stimmenden Texten können alle, die Weihnachten nicht oder nicht nur in einem traditionellen Gottesdienst feiern wollen, den Heiligen Abend ausklingen lassen. „Natürlich gibt es auch heiße Getränke zum Aufwärmen!“, erzählt Marco Rodriguez, der als junger Erwachsener die Feier mit gestaltet.
„Am Main, … im Fluss“ ist die Feier in diesem Jahr betitelt. Dazu erklärt Caro Underberg, engagierte junge Erwachsene in St. Jakobus: „In unserer Zeit ist vieles im Fluss. Manchmal weiß ich nicht mehr, wo mir der Kopf steht. Da tut es gut, anzuhalten, ruhig zu werden, Pause zu machen und sich Ruhe zu gönnen. Vielleicht auch an etwas ganz anderes oder jemanden ganz anderen zu denken. Das machen wir auch in der Heiligen Nacht.“
„By the river of Babylon“, ein Hit mit dem Text von Psalm 137 der Bibel drückt die Sehnsucht des Volkes Israel aus, die für Christen mit Jesus erfüllt wurde. In dieser Feier wird den Sehnsüchten der Menschen unserer Tage nachgespürt.
Der Platz am Mainufer in Schwanheim ist über die Fußgängerbrücke über die Mainuferstraße oder vom Alten Friedhof her mit wenigen 100 Metern Fußweg zu erreichen und liegt direkt am Fuß- und Fahrradweg am Mainufer.
Weitere Infos gibt es im Büro der FAMILIEN KIRCHE St. Mauritius, Tel. 069-678086570.