Steh auf und geh!

Weltgebetstag 2020

Unter diesem Leitwort steht in diesem Jahr die Liturgie des Gottesdienstes zum Weltbegetstag.
Frauen aus Simbabwe haben die Liturgie erarbeitet. Sie laden uns ein, ihr im südlichen Afrika gelegenes Land mit seinen großen Problemen kennenzulernen.
Die Gottesdienste finden am Freitag, 6. März jeweils mit einem gemeinsamen anschließenden Buffet mit Spezialitäten aus Simbabwe statt.

Simbabwe findet sich immer wieder in den Schlagzeilen der Weltpresse. Sei es wegen des Zyklons Idai, der im März 2019 300 Todesopfer forderte oder wegen der politischen Verhältnisse. Das Land befindet sich seit Jahren in einer Wirtschaftskrise und 90% der Menschen sind ohne fetse Arbeit. Gleichzeitig steigen die Preise für Lebensmittel und die Spritpreise sind die höchsten weltweit. Wie kann man da überleben? Man kann - das wollen uns die starken Frauen aus Simbabwe mit dem Wort Jesu "Steh auf, hebe Deine Matte hoch und geh umher" aus dem Johannes-Evangelium sagen. Es ist spannend, von der Hoffnung dieser Frauen zu hören und mehr über die Lebensverhältnisse in Simbabwe zu erfahren.

Auch in diesem Jahr wird es wieder Vorbereitungstreffen geben, zu denen katholische und evangelische Frauen einladen. Näheres zu Orten und Zeiten erfahren Sie in den Pfarrbüros.

  • Datum
  • Freitag, 6.3.

  • Uhrzeit und Ort
  • 17 Uhr Niederrad, Offene Kirche Mutter vom Guten Rat, Gemeindezentrum

    18 Uhr Goldstein, ev. Dankeskirche

    18 Uhr Schwanheim, ev. Martinuskirche

Vorbereitungstreffen in Niederrad

"Steh auf und geh"- mit dieser Aufforderung wollen wir Sie/Euch in diesem Jahr zum Weltgebetstag einladen. Unser Aufstehen gilt in diesem Jahr der Frauen der afrikanischen Rebublik Simbabwe.
Die Geschäftsführerin des Weltgebetstages der Frauen schreibt: "Eine meiner ersten Fragen, als ich mich mit Simbabwe beschäftigt habe, war: Wie geht das, überhaupt so zu (über-)leben? 90% der Menschen ohne feste Arbeit, ohne eigene Wohnung, ohne Geldautomaten, der teuerste Sprit weltweit? Wie geht Simbabwe? Im Grunde steht die Antwort in unserem neuen Gottesdiensttext für 2020: Es geht nur, wenn die Hoffnung stärker ist als alle Schwierigkeiten, wenn das Vertrauen auf eine bessere Zukunft die Enttäuschung entkräftet. Es sind unglaublich starke Frauen aus Simbabwe, die uns zurufen: Steh auf und geh!"

Wir freuen uns über alle, die Lust haben aufzustehen und sich mit uns und den Frauen aus Simbabwe auf den Weg zu machen!

  • Datum und Uhrzeit
  • Dienstag, 11.2., 19.30 Uhr: Informationen zu Land und Menschen

    Dienstag, 25.2., 19.30 Uhr: Den Bibeltext Joh 5.2 - 9a kennenlernen mit Pastoralreferentin Simone Krämer

    Mittwoch, 4.3., 19.30 Uhr: Gestaltung des Gottesdienstraumes und Probe

    Freitag, 6.3., 17 Uhr: Weltgebetstagsgottesdienst

  • Ort
  • Offene Kirche Mutter vom Guten Rat, Gemeindezentrum