Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium

Kantaten I, IV - VI

Mit dem Weihnachtsoratorium, das 1734 in Leipzig uraufgeführt wurde, schuf Johann Sebastian Bach ein Meisterwerk.
Es gilt als das populärste geistliche Vokalwerk Bachs und zählt zu den berühmtesten sakralen Kompositionen überhaupt. In insgesamt sechs Kantaten wird die Freude über die Geburt Christi zum Ausdruck gebracht.
Bach vertont die biblischen Texte der Evangelisten Lukas und Matthäus rund um die Geburtsgeschichte Jesu und die Geschichte von den Weisen aus dem Morgenland.
Die Bibeltexte werden durch freie Dichtungen und Choräle ergänzt, die das Geschehene den Zuhörern näherbringen sollen.

Für viele Menschen ist die Adventszeit ohne den Besuch einer Aufführung des Weihnachtsoratoriums heute undenkbar.

Üblich ist die Aufführung des Weihnachtsoratoriums in Teilen.
Der Junge Chor Schwanheim / Goldstein wird neben der ersten Kantate „Jauchzet, frohlocket“ die drei Kantaten des zweiten Teils musizieren: „Fallt mit Danken, fallt mit Loben“, „Ehre sei dir Gott gesungen“ und „Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben“.

Insgesamt sind am ersten Adventwochenende zwei Aufführungstermine geplant.
Am Samstag gastiert der Junge Chor Schwanheim / Goldstein mit Solisten und Orchester in Neu-Isenburg.
Am Sonntag wird das Weihnachtsoratorium in Schwanheim aufgeführt.

Ausführende:
Anna-Sopie Achilles (Sopran)
Birgit Schmickler (Alt)
Bernhard Schneider (Tenor)
Thomas Peter (Bass)
Barockorchester Karlsruhe
Junger Chor Schwanheim / Goldstein
Leitung: Stefan Dörr

  • Konzert 1
  • Samstag, 1.12., 19 Uhr

    Katholische Krche St. Josef, Kirchstr. 20, 63263 Neu-Isenburg

  • Konzert 2
  • Sonntag, 2.12., 17 Uhr

    Familien Kirche St. Mauritius

  • Eintritt
  • 19,-- (Vorverkauf oder Abendkasse)

    Der Vorverkauf beginnt am 1.11. 

    Vorverkaufsstellen:
    Presseshop Hinze, Schwanheim
    Bücher Waide, Schwanheim
    Gemeindebüro Ev. Reformierte Gemeinde am Marktplatz, Neu-Isenburg
    Gemeindebüro St. Josef, Neu-Isenburg