Die Sternsinger dürfen nicht kommen - kommen Sie zu den Sternsingern!

Auch bei der Sternsingeraktion geht der Schutz der Gesundheit vor! Die Hausbesuche, bei denen die Sternsinger ihren Segen für das neue Jahr „ 20*C+M+B*21“ - Christus segne dieses Haus und alle, die gehen hier ein und aus! - gebracht und Spenden gesammelt hätten, können bundesweit nicht gemacht werden!
Doch der Segen fällt nicht aus!
Sternsinger*innen aus St. Jakobus haben einen Besuch gefilmt. Unter https://youtu.be/NFB_S5K4CeA und https://youtu.be/gnXo_8ZoNJg kann das Hausgebet der Sternsinger*innen auf dem Bildschirm miterlebt werden!
Den Segensaufkleber für die Tür werfen die jugendlichen Leiter*innen der Aktion in die Briefkästen der Haushalte, die sich in den Kirchen in Listen eingetragen oder den Segen per Nachricht -am Telefon 069-678086570, E-Mail: familienbuero@stjakobus-ffm.de - erbeten haben. Aufkleben muss man in diesem Jahr den Segensspruch selbst!
Am 6. Januar können alle in die Kirche kommen und die Sternsinger besuchen. Um 15.00, 16.00 und 17.00 Uhr werden dort - mit Abstand - die Sternsinger*innen ihren Segensspruch sagen und zum Gebet einladen.
Ebenso kommen die Sternsinger*innen zu den Gottesdiensten am 6. und 10.1. in unsere Kirchen und werden ihren Segen spenden.
Eine Spende für die größte Sammelaktion von Kindern für Kinder kann in den Kirchen und Büros der Pfarrei St. Jakobus abgegeben werden oder überwiesen werden auf das Konto der Pfarrei St. Jakobus: IBAN DE64 5005 0201 0145 0251 44, Stichwort Sternsingen.
Nicht überwiesen werden können Süssigkeiten, die viele Besuchte als Dank den Sterninger*innen mitgegeben haben. Auch diese können in den Kirchen und Büros abgegeben werden. Die verantwortlichen Leiter*innen der Aktion in der Pfarrei werden die Süssigkeiten dann gerecht unter allen Kindern, die gern Hausbesuche gemacht hätten als Sternsinger*in verteilen.
Die Sternsinger*innen von St. Jakobus wünschen allen ein gesegnetes Jahr 2021.