9. Solidaritätsgang

der Kinder, Familien, Erwachsenen „für das syrische Flüchtlingskind Najwa und ihre JesuDankeit Refugee Service Schule im Libanon“

Sonntag, 29.3., 9.30 Uhr

Mit einer besonderen Aktion wollen wir Kindern und Familien im Libanon helfen, die dorthin geflohen sind vor Krieg und Elend und dort Schulen besuchen wollen.
Najwa ist mit ihrer Familie ebenso wie viele ihrer Freund*innen vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflohen. Im kleinen Nachbarland, dem Libanon, lebt sie in einer Unterkunft für Flüchtlinge. Eine Initiative, der Jesuit Refugee Service, richtet Schulen ein für die Flüchtlingskinder, die dort gemeinsam mit einheimischen Kindern unterrichtet werden. Dort können sie schreiben, lesen, rechnen und vieles mehr lernen und auch über ihre schlimmen Erfahrungen mit dem Krieg und der Flucht reden. So wird ihnen eine sicherere Zukunft ermöglicht.
Diese Arbeit unterstützen wir mit den gesammelten Spenden.
Unter www.kinderfastenaktion.de gibt es viele weitere Infos über Najwa und ihre Freunde.
Damit auch uns das Helfen ein bisschen Freude bringt, machen wir mit Kindern, Familien und Erwachsenen einen Solidaritätsgang nach Goldstein. Erstmals gehen wir nicht nach St. Johannes, denn die Kirche ist abgerissen, sondern zum Jugendhaus Goldstein in der Straßburger Straße. Dorthin ist der Weg von Niederrad und Schwanheim etwa gleich weit!
Kinder aus Niederrad starten an der Kath. Kirche Mutter vom Guten Rat, Kinder aus Schwanheim an der Kath. Kirche St. Mauritius, Kinder aus Goldstein starten an der Kath. Kirche St. Johannes – und gehen den Schwanheimer Kindern entgegen.
Dieser Solidaritätsgang hat auch in diesem Jahr einen einfachen Modus:
Wer teilnimmt, ob als Einzelperson oder Familie, sammelt bereits vor dem Solidaritätsgang Spenden bei Sponsoren (Großeltern, Verwandten, Nachbarn, Freunden, ...) ein und bringt die Spendensumme bereits zum Start mit.

Was ist zu tun?

  • Terminkalender prüfen, ob du/Sie/ihr am 29. März um 9.30 Uhr mitgehen kannst/können! 

  • Diese Teilnahmekarte mit den Infos genau durchlesen, ausfüllen und beachten. 

  • Eltern, Großeltern, Verwandte, Nachbarn, Freunde und wer dir/Ihnen/euch sonst noch einfällt, ob sie als 
Sponsor deine/Ihre/eure Teilnahme am Solidaritätsgang unterstützen wollen. 

  • Sponsoren in die Liste eintragen (lassen) und die Spendensumme einsammeln. 
Wer kann mitmachen? 

  • Natürlich kann jedes Kind, jede Familie, jeder Jugendliche und jeder Erwachsen mitmachen (auch kleine Kinder in Begleitung der Eltern). 

Wie ist der Ablauf?

  • Um 9.30 Uhr (oder kurz danach) starten die drei Gruppen in Schwanheim, Niederrad und Goldstein, um solidarisch mit Transparenten, Luftballons und ... nach Goldstein zu gehen. 

  • Alle sind zum Familiengottesdienst um 11.00 Uhr im Jugendhaus Goldstein eingeladen. 

  • Im Anschluss gibt es ein einfaches, aber leckeres Nudelgericht für alle, die Lust, Hunger und Zeit haben. 
Sonderinformation: Natürlich dürfen (sollen) Transparente mitgeführt werden. 

  • In den Gruppenstunden wird daran gearbeitet. Du darfst aber auch eigene Transparente tragen. 

Weitere Fragen beantworten die GruppenleiterInnen oder die MitarbeiterInnen in den Pfarrbüros gern. E-Mail: hp.labonte@stjakobus-ffm.de Tel. 0160-90844041

Hans-Peter Labonte

Hans-Peter Labonte

Pastoralreferent, Geistlicher Begleiter, Kinder-, Jugend- und Familienseelsorger, Männerseelsorger