Quartiersmanagement im Mainfeld

"Die Experten sind immer die Bürger"

Die Stadt Frankfurt hat die Niederräder Siedlung "Im Mainfeld" im Jahr 2005 in das "Frankfurter Programm - Aktive Nachbarschaft" aufgenommen und den Caritasverband Frankfurt e. V. mit der Umsetzung beauftragt. Seit 2010 arbeitet das Quartiersmanagement für die Verstetigung der erzielten Verbesserungen. Die Projektsteuerung ist im Jugend- und Sozialamt, 51.12., angesiedelt. Alle Maßnahmen und Projekte werden gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern, der Wohnungsbaugesellschaft, den sozialen Einrichtungen im Stadtteil und den städtischen Ämtern erarbeitet und umgesetzt.

Die Siedlung wurde Mitte der siebziger Jahre gebaut. Sie besteht aus sechs Wohnhochhäusern und einer Seniorenwohnanlage der Wohnheim GmbH mit sozial gebundenem Wohnungsangebot sowie aus drei Wohnhochhäusern mit Eigentumswohnungen. Insgesamt leben hier mit ca. zweitausendvierhundert Menschen knapp zehn Prozent der Niederräder Bevölkerung, davon haben etwa dreißig Prozent keinen Migrationshinweis. Besonders der Fernblick aus den höher gelegenen Wohnungen und die Naherholungsmöglichkeiten, die das nahe Mainufer bietet, werden von der Bewohnerschaft geschätzt. Gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und Eltern wurden drei neue Spielplätze und ein Bolzplatz gebaut, so dass ein familienfreundliches Umfeld geschaffen werden konnte.

Kontakt und weitere Informationen

www.caritas-frankfurt.de

Quartiersmanagement Niederrad
Nachbarschaftsbüro
Im Mainfeld 6
60528 Frankfurt am Main 
Telefon: 069 25 49 37 06 
Telefax: 069 25 49 37 07
Mobil: 0176 129 82 079 
friedrich.berndt@caritas-frankfurt.de

Sprechzeiten des Quartiersmanagements Niederrad:
Montags 10.00 bis 12.00 Uhr und donnerstags 15.00 bis 18.00 Uhr sowie nach Vereinbarung