Earth Hour 2017

Energie einsparen - die Umwelt schützen!

Am 25. März 2017 findet die Earth Hour ab 20:30 Uhr statt.

Die katholische Pfarrei St. Jakobus Frankfurt macht mit - Sie auch?

"Earth Hour", "Stunde der Erde" oder auch "Licht aus" ist der Name einer Umweltschutzaktion, die das Umweltbewusstsein erhöhen sowie Energiesparen und die Reduzierung von Treibhausgasen symbolisch unterstützen soll.

Dazu sollen während der Earth Hour die Lichter ausgeschaltet werden.
Zahlreiche Städte aus verschiedenen Ländern beteiligen sich an dieser Aktion.
Üblicherweise wird in der Earth Hour die Beleuchtung öffentlicher Wahrzeichen und Gebäude ausgeschaltet, wie z.B. die des Kölner Doms oder des Brandenburger Tors.

Die erste Earth Hour entstand aus einer Umweltschutzkampagne des WWF Australiens, die das Ziel hatte, die CO2-Emissionen in der größten australischen Stadt Sydney innerhalb von 12 Monaten um 5 % zu reduzieren. Die Earth Hour bildete dabei den Beginn der Aktion: Am 31. März 2007 sollte durch das symbolische Ausschalten der Beleuchtung zwischen 19:30 Uhr und 20:30 Uhr Ortszeit auf die Energieverschwendung durch unnötige Beleuchtung und anderen Stromverbrauch und das Einsparpotential hingewiesen werden. (Mit Material von: Wikipedia) Der Text "Earth Hour" wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.

Weitere Infos finden Sie unter www.frankfurt-spart-strom.de